Gadget des Tages

Philips FWP3200D - Krachmacher für Smartphones

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Die neue Docking-Station FWP3200D von Philips wirkt wie eine Hommage an die Ghettoblaster der 1980er Jahre. Dabei kommt die Musik nicht mehr vom Band, sondern von Apples iPhone oder iPod.

Die Entwicklung des US-amerikanischen Hip-Hop-Genres ging einher mit dem "Ghettoblaster", lieferte er doch den Hintergrund-Sound für "Freestyle-Raps". Dabei leitet sich das Wort Ghettoblaster vom englischen Begriff "blast" ab, was so viel wie "Krach machen" bedeutet.

Philips hat mit dem FWP3200D nun ein Gadget auf den Markt gebracht, dass optisch an die einstigen Krachmacher erinnert - allerdings mit Schnittstellen für Apple Devices. Auf der oberen Seite lassen sich zwei iPhones oder iPods gleichzeitig anschließen, die als MP3-Quelle dienen. Zudem versorgt das Sound-System die Gadgets mit Strom. Andere Smartphones oder etwa externe Festplatten lassen sich per USB anstöpseln.

Damit das Lautsprecher-System seinen Vorgängern aus den 1980er Jahren in nichts nachsteht, bietet der FWP3200D 300 Watt Gesamtausgangsleistung. Dafür sorgt laut Philips ein Bassreflex-Lautsprechersystem mit 50 Millimeter Hochtöner und 133 Millimeter Woofer. Die zwei Andock-Stationen für iPhone oder iPod sind drehbar und können in Kombination mit der optionalen "DJay"-App zum Scratchen und Mischen der Musik verwendet werden. Funktionen wie beispielsweise Schnellrücklauf und -vorlauf, Wiedergabe, Shuffle oder Stopp sind direkt am Gerät integriert.

Neben der Wiedergabe von MP3-Dateien ist das Hifi-Minisystem auch für Radiohörer gedacht. Mit der dazugehörigen UKW-Antenne und der integrierten Scan-Funktion lassen sich nach Angaben des Herstellers bis zu 20 Sender speichern. Über die 3,5 Millimeter-Klinkenschnittstelle lassen sich auch Kopfhörer verwenden. Das Zubehör beinhaltet eine Fernbedienung, ein MP3-Link-Kabel (für die Verbindung etwa mit MP3-Playern oder Notebooks) und ein Netzkabel. Philips bietet das Hifi-Minisystem für eine unverbindliche Preisempfehlung von 330 Euro an. Bei Amazon ist die Anlage bereits für 319 Euro erhältlich.