Web

 

Perot will in Europa akquirieren

22.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische IT-Dienstleister Perot Systems plant innerhalb der kommenden zwölf Monate eine Akquisition in Europa. "Wir brauchen die physikalische Präsenz in Europa und benötigen zudem Lieferkapazitäten für BPO-Dienste ", begründete David Sanders, Leiter der Commercial Solutions Group bei Perot Systems, das Ansinnen. Daher suche man in Großbritannien, Frankreich und Deutschland einen Dienstleister mit vorhandener IT-Infrastruktur und laufendem BPO-Geschäft (Business Process Outsourcing). Darüber hinaus, so fügte Sanders hinzu, benötige man auch Beratungs-Ressourcen. Außerdem denke man über ein Service-Center in Osteuropa nach, um Dienste kostengünstig liefern zu könne.

Zurzeit beschäftigt Perot Systems etwa 1400 der insgesamt 15 000 Mitarbeiter in Europa. Die jüngsten Übernahmen verfolgte das Unternehmen samt und sonders in den USA: Dort verleibte sich Perot Systems innerhalb von drei Jahren sechs Firmen ein. (jha)