Web

 

Per Internet auf Elefantenpirsch

13.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wer Elefanten, Löwen oder Haie in freier Wildbahn beobachten will, sollte <a href="http://" africam.com="africam.com" target="window.open()">Africam</a> anklicken und hoffen. Denn nicht immer zeigen sich die Tiere vor den Videokameras, die im Krüger-Nationalpark und drei anderen afrikanischen Tierreservaten aufgestellt wurden. Eine Kamera befindet sich in 30 Meter Tiefe im Indischen Ozean. Noch sind die Tiere allerdings nicht in Bewegung zu sehen, sondern in Einzelaufnahmen, die alle 30 Sekunden erneuert werden. In einem halben Jahr soll es dann richtige Filme geben.