Web

 

Peoplesoft gründet DACH-Organisation

20.08.2004

Der Anbieter von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware Peoplesoft hat einer Mitteilung zufolge eine neue DACH-Organisation (Deutschland, Österreich und Schweiz) etabliert, an deren Spitze als Vice President der bisherige deutsche Geschäftsführer Stefan Höchbauer steht. Bislang war Bruno Staub, General Manager Peoplesoft (Schweiz) AG, für das Ländergeschäft in der Schweiz und Österreich zuständig. Die Verantwortung für Österreich ging bereits vor rund zwei Monaten auf Deutschland über, wird aber erst jetzt kommuniziert. Von der neuen Struktur erhofft sich Peoplesoft nach eigenen Angaben Synergieeffekte vor allem in den Bereichen Beratung, Marketing, Finanzumfeld und Vertriebsunterstützung, die zu einer Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit führen sollen.

Peoplesoft-Chef Craig Conway hatte im Sommer bereits den deutschen Markt als strategisch wichtig bezeichnet (Computerwoche berichtete), insofern kommt die Ausweitung von Höchbauers Verantwortungsbereich nicht überraschend. In der Schweiz werde das Unternehmen weiterhin als Komplettanbieter mit lokaler Organisation auftreten (Staub ist dort auch weiterhin General Manager), heißt es; der österreichische Markt wird wie gehabt über eine Channel-Strategie mit lokalen Vertriebs- und Servicepartnern bedient. (tc)