Gadget des Tages

Penclic Mouse - Eine Maus im Stift-Design

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Das schwedische Design-Unternehmen Penclic hat auf der CeBIT eine Maus vorgestellt, die das Mausarmsyndrom (MAS) lindern soll. Die Lösung ist eine Computermaus in Form eines Stiftes.

Das Problem ist schon länger bekannt: Schmerzen im Handgelenk und Unterarm durch die ständig gleiche Bewegung der Maus (Repetitive Strain Injury Syndrom, RSI-Syndrom). Die Computermaus im Kugelschreiber-Look fördert einen veränderten Bewegungsablauf und lindert das RSI-Syndrom.

Penclic ist in zwei Versionen erhältlich: mit Kabel (Penclic Mouse D2) oder kabellos (Penclic Mouse R2). Beide Modelle funktionieren auf Betriebssystemen ab Microsoft Windows XP, Mac OSx 10.1 oder höher und Linux. Lediglich eine USB-Schnittstelle für das 1,6 Meter lange Kabel der Penclic Mouse D2 sowie den Funk-Empfänger der R2 wird benötigt. Das Gadget besitzt insgesamt fünf Funktionstasten plus einen Schalter für die dpi-Einstellung. Die Kabelvariante lässt sich zwischen 800 und 2400 skalieren.

Das kabellose Modell kann mit Akkus oder Batterien verwendet werden. Bei täglicher Verwendung hält die Energie laut Penclic bis zu drei Monate. Wer Akkus benutzt, lädt die Penclic Mouse R2 per USB-Verbindung auf. Die Reichweite des Geräts beträgt nach Angaben des Herstellers bis zu fünf Meter. Der Energiesparmodus schaltet sich nach zehn Minuten an und verhindert den Dauerbetrieb. Die dpi-Einstellung lässt sich auf 800, 1200, 1600 und 2400 dpi skalieren.

Die Penclic Mouse D2 ist zum Beispiel bei Amazon für 59,99 Euro erhältlich. Die kabellose Variante kostet 69,99 Euro.