Web

 

Peer-to-Peer-Anbieter bilden Allianz

02.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sharman Networks, Muttergesellschaft der populären Peer-to-Peer-Tauschbörse Kaaza, hat mit dem Partner Altnet eine Allianz geschlossen. Mit der Distributed Computing Industry Association (DCIA) wollen die Unternehmen Technologien und Geschäftsmodelle für Peer-to-Peer-Netze (P2P) fördern. Ziel sei es, ein neutrales Forum zu schaffen, in dem sowohl P2P-Netzanbieter als auch Softwarehersteller und Internet Service Provider zusammenarbeiten, erklärte DCIA-Chef Martin Lafferty gegenüber US-Medien. Dabei sollen auch Inhalteanbieter wie Filmstudios und Plattenlabels ins Boot geholt werden. In der Vergangenheit waren Anbieter von P2P-Online-Tauschbörsen wie Napster oder Aimster immer wieder von der Unterhaltungsindustrie vor den Kadi gezerrt worden. Die Kläger kündigten zudem an, künftig auch gegen Nutzer solcher Tauschbörsen juristisch vorzugehen. (wh)