Web

 

PCs - Größe XXS

23.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit einen neuen Mini-PC will das amerikanischer Start-Up-Unternehmen Antelope Technologies am Markt Fuß fassen. Der MCC (Mobile Computer Core) ist mit 72 mal 126 Millimeter nicht viel größer als eine PDA und basiert auf dem IBM-Prototypen "Meta Pad", den Big Blue vor kurzem vorstellte. Antelope hat die Lizenzrechte von IBM erworben und wird den Bonsai-Rechner einem Unternehmenssprecher zufolge in einer eigenen Konfiguration anbieten. Der MCC beruht auf einem Transmeta-Crusoe-Prozessor mit 300 bis 800 MHz, hat 265 MB Speicher und eine Festplatte mit 10 GB. Als Betriebssystem kommt wahlweise Windows 2000, XP oder Linux zum Einsatz.

Laut IDC haben die neuen Minis erst einen Anteil von drei Prozent am Notebook-Markt. Zurzeit drängen immer mehr Hersteller in diesen Markt, obwohl bis jetzt noch unklar ist, welche Kunden die Geräte kaufen sollen. So hat zum Beispiel im Frühjahr das amerikanische Start-Up OQO einen PDA-großen Rechner vorgestellt, der zum Jahresende für weniger als 1000 Dollar angeboten werden soll (Computerwoche online berichtete). Und auch etablierte Hersteller werfen ein Auge auf dieses Geschäft. Im Lauf des Jahres sollen einige Windows-basierende Tablet-PCs, etwa von Toshiba, auf den Markt kommen. Allgemein wird erwartet, dass die neuen Geräte im Juni zur Tech XNY (vormals PC

Expo) in New York vorgestellt werden. (js)