Web

 

PCI-Standard geht in die dritte Runde

26.04.2004

Ein Standardisierungsgremium hat die mittlerweile dritte Version des inzwischen zwölf Jahre alten Peripheral Components Interconnect (PCI) verabschiedet, über den sich PCs und Server mit Hardware-Erweiterungen wie Netz- und Grafikkarten bestücken lassen. PCI 3.0 unterstützt eine Reihe von Varianten wie PCI-X, Mini-PCI und Low Profile PCI, nicht aber eine weitere neue Abart, PCI Express. PCI 3.0 arbeitet überdies nur noch mit 3,3 Volt Signalspannung. Die 1992 vorgestellte Spezifikation 1.0 arbeitete hier zunächst mit 5 Volt, Version 2.0 unterstützte zusätzlich auch 3,3 Volt, bei denen sich das PCI-Subsystem mit höherer Geschwindigkeit betreiben lässt. (tc)