Web

 

PC-Spezialist fusioniert mit Azcent Computerpartner

03.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Rückwirkend zum Jahresbeginn hat PC-Spezialist Franchise AG die 75-prozentige Mehrheit an dem IT-Fachhandelsverbund Akcent Computerpartner Deutschland AG übernommen. In einem weiteren Schritt soll dann auf der nächsten Hauptversammlung am 1. Juli soll die Umfirmierung in Synaxon AG beschlossen werden, gab der Bielefelder PC-Filialist weiter bekannt. "Synaxon ist dann mit den Franchise- und Kooperationsmarken PC-Spezialist, Microtrend, iTeam und Akcent der mit Abstand größte IT-Kooperationsbetreiber in Europa", betont Vorstandssprecher Frank Roebers. "Hier werden mehr als 2.350 Partnerbetriebe und drei Milliarden Euro Außenumsatz pro Jahr unter einem Dach vereint."

"Synergien, das haben unsere Vorgespräche ergeben, gibt es in vielen Bereichen, erklärt Akcent-Vorstand Frank Garrelts. "So hat PC-Spezialist große Erfahrung im gemeinsamen Vermarkten von Markenartikeln und damit zusammenhängenden Herstelleraktivitäten."

Der Kaufvertrag steht noch unter Gremienvorbehalt des Aufsichtsrats von PC-Spezialist und einem erfolgreichen Abschluss der Due-Diligence. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Bielefelder bezahlen die Akcent-Übernahme zum größten Teil in bar. Ein Teil des Kaufpreises wird außerdem mit Aktien beglichen, die aus einer genehmigten Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen stammen. (mb)