Web

 

PC-Monitore können Allergien verursachen

23.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einer Studie der Universität Stockholm zufolge entweichen aus vielen Computermonitoren chemische Dämpfe, die Allergien auslösen können. Die durch die im Bildschirm produzierte Wärme entstehenden Substanzen können zu Kopfschmerzen, Ekzemen oder Hautreizungen führen. Nach Angaben des schwedischen Professors Conny Östmann haben die Hersteller offenbar keine Kontrolle über die in Monitor-Gehäusen verwendeten Plastikgrundstoffe.

Dem Bericht liegt ein Test mit 18 Bildschirmen zugrunde. Zehn der Geräte gaben gefährliche Dämpfe ab. Die Hamburger Allergologin Margret Kien riet PC-Benutzern, die auf Nummer Sicher gehen wollen, zum Kauf eines Flat-Screens. Dieser werde nicht warm und sondere somit auch keine bedenklichen Stoffe ab.