Web

 

PC-Markt in Europa wächst langsamer als erwartet

10.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In Europa wurden im dritten Quartal 2000 (Ende: 30. September) weniger PCs verkauft, als von einigen Herstellern erwartet. Einer Schätzung des Marktforschungsunternehmen Context zufolge hatte der Markt für Business-Computer in Frankreich, Großbritannien und Deutschland nur ein Wachstum von 9,5 Prozent zu verzeichnen. Manche Hersteller waren von einer Steigerung um 20 Prozent im dritten Fiskalquartal ausgegangen. Die Analysten von Dataquest beziffern die Umsatzsteigerung des gesamten PC-Markts in Westeuropa auf lediglich acht Prozent. Die beiden Marktforschungsinstitute werden voraussichtlich im November die detaillierten Wachstumszahlen vorlegen.