Web

 

Paysafecard: Wertkarten fürs Online-Shopping

15.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ab März 2001 können deutsche Internet-Nutzer mit Wertkarten von <a href="http://www.paysafecard.com" target="window.open()">Paysafecard.com</a> aus Düsseldorf online einkaufen. Die Commerzbank tritt dabei als Bankpartner auf. Die Karten gibt es an der Tankstelle oder bei der Post. Zum Bezahlen muss der Käufer lediglich einen Code eintippen, also keine persönlichen Daten wie etwa seine Bankverbindung oder Kreditkartennummer preisgeben. Damit wird aus Sicht des Anbieters diese Zahlungsvariante auch für Jugendliche ohne Kreditkarte und Girokonto interessant. Speziell für diese leicht verführbare Klientel will das Unternehmen eine "< 18 Paysafecard" mit nur 50 Mark Guthaben herausbringen, bei der zudem das Bezahlen auf Glückspiel- und Erotik-Sites gesperrt ist. Mit dem System lassen sich auch Kleinstbeträge (ab einem Euro-Cent) abrechnen, etwa kostenpflichtige Musik-Downloads.