Web

 

Pathscale erhält weitere 15 Millionen Dollar Wagniskapital

21.05.2004

Die auf Soft- und Hardware zur Beschleunigung von Linux-Clustern spezialisierte kalifornische Start-up-Firma Pathscale hat in einer dritten Finanzierungsrunde unter Führung von Adams Street Partners weitere 15 Millionen Dollar und damit inzwischen insgesamt 29 Millionen Dollar Venture Capital erhalten. Das Geld soll in den Ausbau des internationalen Vertriebs und Supports fließen.

Mit seinen Produkten zielt das in Sunnyvale ansässige und von früheren Sun-, SGI- und HP-Mitarbeitern gegründete Unternehmen auf Commodity-64-Bit-Clustering. Erstes Produkt von Pathscale ist eine Compiler-Suite, mit der sich ursprünglich auf großen Unix-SMP-Servern (Symmetrical Multiprocessing) laufende Anwendungen auf 64-Bit-Linux-Cluster mit AMD-Prozessoren portieren lassen. Im Rahmen einer Partnerschaft mit IBM wird dies bereits an dessen HPC-Kundschaft (High Performance Computing) vertrieben.

Darüber hinaus arbeitet Pathscale an zwei weiteren Techniken - einem Paket von Management-Tools für große Linux-Cluster sowie einem Cluster-Verbindungsgerät, das Anwendungsleistung und Cluster-Auslastung verbessern soll. (tc)