Web

 

Patentstreit: Cognos zahlt Business Objects 24 Millionen Dollar

28.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die kanadische BI-Softwareschmiede (Business Intelligence) Cognos Inc. zahlt ihrem Konkurrenten Business Objects SA 24 Millionen Dollar, um eine Patentklage außergerichtlich beizulegen. Cognos wird deswegen sein Ergebnis für das letzte Geschäftsjahr revidieren und eine Abschreibung in Höhe von 23,2 Millionen Dollar aufnehmen. Der Gewinn für das Ende Februar abgeschlossene Jahr sinkt dadurch von 36,2 Millionen Dollar oder 40 Cent pro Aktie auf 19,4 Millionen Dollar oder 21 Cent je Anteilschein.

Business Objects hatte Cognos im Mai des Jahres 2000 verklagt und vorgeworfen, seine Software "Impromptu" verletze ein eigenes Patent. Cognos zahlt nun zehn Millionen Dollar sofort und für die kommenden zwei Jahre weitere 1,75 Millionen Dollar pro Quartal. Wie in solchen Fällen üblich bedeutet die Zahlung aus Sicht von Cognos aber keinerlei Schuldeingeständnis. (tc)