Paris: VAN-Venture mit IBM perfek

23.10.1987

PARIS (CWN) - IBM profitiert erwartungsgemäß als erstes Unternehmen der Informationstechnik von der Deregulierung des französischen Postwesens. Mit 45 Prozent ist der Marktführer an dem jetzt gegründeten privaten VAN-Anbieter "Axone" beteiligt. Mit im Boot sind Banken sowie das Software- und Service-Unternehmen Sema-Metra. Zielmärkte des neuen Anbieters von Netzwerk-Service-Leistungen werden, wie Aussagen von Analysten und aus den Hause IBM selbst nahelegen, die Automobil- und die Versicherungsbranche sein.

Zunächst jedoch würden über die International Network Services Unit der IBM "Backup-Telekommunikations-Leistungen" verkauft, und zwar basierend auf SNA, aber auch OSI-Protokolle, soweit verfügbar, würden unterstützt.

Axone verfügt über ein Kapital von 29 Millionen Francs (4,75 Millionen Dollar) und wird neben IBM zu 30 Prozent von der Investment- und Banken-Gruppe Paribas gehalten, zu 20 Prozent ferner von deren Mitglied, der Credit Agricole, und zu 5 Prozent von Sema-Metra.