Web

 

Papier ist noch lange nicht out

30.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Europäische Manager halten es zu rund 80 Prozent für unrealistisch, innerhalb der nächsten zehn Jahre das Medium Papier komplett aus den Büros zu verbannen. Dabei sind die französischen Führungskräfte mit 93 Prozent am pessimistischsten. Die Spanier hingegen glauben nur zu 43 Prozent, dass das Papier dem elektronischen Medium stand halten wird. Insgesamt sind die Frauen mit 73 Prozent weniger zuversichtlich als die Männer mit 81 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie "Horizons - Solutions in the Digital Office 2000", die von dem Marktforschungsunternehmen The Survey Shop im Auftrag des Drucker- und Kopierherstellers Xerox erstellt wurde.

Die Studie brachte weiterhin hervor, dass 75 Prozent der befragten europäischen Manager wichtige Unterlagen sowohl elektronisch als auch in Papierform aufbewahren. 60 Prozent lesen Kalkulationen, Angebote und Berichte lieber in gedruckter Form. Zudem ließen sich Textkorrekturen leichter auf Papier durchführen, glauben ebenfalls 60 Prozent. 33 Prozent der Geschäftsführer drucken E-Mails und Internet-Seiten aus, bevor sie sie lesen.