Pantech stellt Multimedia-Phones für US-Markt vor

29.03.2007
Auf der CTIA Wireless 2007 stellt Pantech eine Reihe neuer Mobiltelefone vor, mit denen der Hersteller ab Mitte 2007 die nordamerikanische Kundschaft beglücken möchte. Drei der Modelle könnten auch für den europäischen Markt interessant sein.

Pantech stellt auf der CTIA Wireless 2007 eine Reihe neuer Mobiltelefone vor. Neben dem C3b, der neuesten Version des weltweit kleinsten Klapphandys, sind vor allem das Musikhandy C510 und das 3G-Phone C710 interessant. Trotzdem bieten alle Geräte gerade einmal ein durchschnittliches Featureset mit einigen wenigen Highlights. Sie kommen im Sommer 2007 in Nordamerika in den Handel.

Das C3b ist mit 69x43x20,3 Millimetern und knapp 71 Gramm im Vergleich zum C300 nur ein wenig gewachsen, was leider sowohl auf die Maße als auch auf die verbaute Technik zutrifft. Außen informiert ein Display mit einer Auflösung von 96x96 Pixeln über Anrufe, SMS, Zeit und Datum. Daneben hat, wie schon beim C300, eine VGA-Kamera mit LED-Blitz auf der Vorderseite ihren Platz gefunden. Im aufgeklappten Zustand kommt ein kaum größeres Innendisplay zum Vorschein, mit 262.144 Farben Darstellung und 128x128 Pixeln Auflösung.

Das Klapphandy funkt über die Frequenzen 850, 1800 und 1900 MHz und beherrscht auch GPRS. Für lokale Verbindungen verfügt es über Bluetooth 2.0, wobei man sich fragt wozu, denn das Gerät hat gerade einmal 12 MB Speicher, der zudem nicht erweitert werden kann, denn ein Speicherkartenslot fehlt dem Winzling.

In das C510 haben die Koreaner schon etwas mehr investiert. Hauptsächliches Verkaufargument bei diesem Gerät ist der integrierte MP3-Player, der durch außenliegende Tasten bedient werden kann. Ein monochromes Außendisplay informiert über den Titel und Interpreten.

Inhalt dieses Artikels