Web

 

Palms Tungsten W startet bald in den USA

19.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eigentlich wollten Palm und AT&T Wireless gestern den offiziellen US-Startschuss für den neuen Datenfunk-Handheld "Tungsten W" geben, dessen Hardware Palm im vergangenen Oktober gemeinsam mit dem "Zire" und dem "Tungsten T" angekündigt hatte. Aufgrund einer Verzögerung bei der Genehmigung durch das PCS Type Certification ReviewBoard musste der Launch allerdings vertagt werden. Es dürfte allerdings nur wenige Tage Verspätung geben, sodass der Tungsten W dann ab Ende des Monats über Palms Website und die Handelsketten CompUSA und Franklin Covey erhältlich sein soll. Weitere Details zu Vertriebstrategie und -kanälen sollen in der offiziellen Ankündigung folgen.

Mit dem Tungsten W zielt Palm wie Wettbewerber RIM (Research in Motion) auf den Unternehmensmarkt und speziell Datendienste wie E-Mail und Zugriff auf Firmendaten und -anwendungen über GPRS. Telefonieren kann man mit dem Handheld zwar auch, dazu wird allerdings ein spezieller Ohrhöher benötigt. Der Tungsten W arbeitet mit der Version 4.1 des Palm OS und verfügt über eine integrierte Mini-Tastatur, ein Farbdisplay mit 320 x 320 Pixel und einen Steckplatz für SD-Karten. (tc)