Web

 

Palm schweigt zu Farb-Gerüchten

27.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die 3Com-Tochter Palm Computing schweigt hartnäckig zu Gerüchten in der US-Presse, sie stehe kurz vor der Vorstellung eines ersten PDAs (Personal Digital Assistant) mit Farb-Display. Der Apple-orientierte Nachrichtendienst "Maccentral" hatte berichtet, der "Palm IIIc" sei bereits im Warenwirtschaftssystem der Handelskette CompUSA verzeichnet, und zwar zu einem Preis von knapp 450 Dollar. Daneben soll es mit dem "Palm II XE" für 250 Dollar auch noch ein neues Einsteigermodell mit mehr Hauptspeicher geben. Auf seiner letzten Entwicklerkonferenz "Palmsource 99" hatte 3Com erstmals das neue Palm-OS 3.5 mit Unterstützung für Farbbildschirme vorgestellt.