US-Verkaufsstart

Palm Pixi ab 15. November erhältlich

27.10.2009
Der kleine Bruder des Palm Pre kommt Mitte November in die Läden. Das zweite Smartphone mit dem neuen Touchscreen-Betriebssystem webOS wird zu Anfang aber nur über den Netzbetreiber Sprint in den USA angeboten.

Wegen der Exklusivpartnerschaft mit Sprint unterstützt das Palm Pixi auch nur dessen Mobilfunkstandards CDMA und EV-DO. Eine GSM-Version für Europa ist bei Palm aber bereits in Planung. Das wurde zwar vom Hersteller bisher nicht bestätigt, es gibt jedoch erste Fotos und Videos von Testgeräten, die über einen Steckplatz für SIM-Karten verfügen. Außerdem ist deutlich das E für den Datenbeschleuniger EDGE zu erkennen, der auf dem GSM-Standard aufbaut. Das Pixi ist knapp 11 Millimeter dick, rund sechs Millimeter dünner als das Palm Pre und über einen Millimeter flacher als das iPhone 3GS.

Inhalt dieses Artikels