Web

 

Palm gründet Betriebssystem-Tochter aus

22.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Handheld-Anbieter Palm teilt mit, dass die Mitte vergangenen Jahres angekündigte Ausgliederung seiner Betriebssystemsparte in eine eigenständige Tochtergesellschaft abgeschlossen ist. Diese kümmert sich unter Leitung von David Nagel um die Weiterentwicklung und Lizenzierung des Betriebssystems. Palm beseitigt damit das Dilemma, einerseits Software-Lizenzgeber von Handspring, Sony, Handera und Co. zu sein, auf der anderen Seite aber mit diesen Firmen im Hardwarebereich zu konkurrieren.

Die Palm-OS-Tochter teilt außerdem mit, dass weltweit inzwischen mehr als 20 Millionen PDAs (Personal Digital Assistants) mit Palm-Betriebssystem verkauft wurden. Im jüngsten US-Weihnachtsgeschäft lagen nach Zahlen von NPD Intelect mit Palm, Handspring und Sony drei Palm-OS-Anbieter vorn, die zusammen mehr als 82 Prozent Marktanteil erreichten. Hauptkonkurrent Microsoft und seine Pocket-PC-Hardwarepartner verkaufen allerdings vor allem an Unternehmen; die NPD-Intelect-Statistik erfasst nur den Handel. (tc)