Web

 

Pakt mit Microsoft soll SAP deutlich mehr Kunden bringen

23.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Softwarekonzern SAP erhofft sich eine deutliche Steigerung der Kundenzahl von einer neuen Software, die er zusammen mit dem Konkurrenten Microsoft entwickelt. "Realistisch können wir vermutlich in den kommenden drei bis fünf Jahren die Zahl der Anwender vielleicht verdoppeln", sagte Konzernvorstand Shai Agassi der "Financial Times Deutschland".

Agassi bezieht sich damit auf das Projekt Mendocino von SAP und Microsoft, dessen erste Ergebnisse laut SAP im vierten Quartal marktreif sein sollen. Dabei geht es um eine Verknüpfung von Microsoft-Programmen wie Word und Excel und der SAP-Software zur Betriebssteuerung. "Wir wollen nicht am Schluss 10.000 oder 50.000 Nutzer haben, wir wollen Millionen von Anwendern haben", sagte Agassi.

Wenn sich Agassis Prognosen bewahrheiten, eröffnet sich für SAP ein enormes Umsatzpotenzial. Der Konzern gibt die Zahl der Anwender seiner Produkte weltweit mit zwölf Millionen an. Das Umsatzvolumen könnte damit leicht bei einigen 100 Millionen Euro liegen. (dpa/tc)