Paket von Lotus jetzt auch unter Unix

25.09.1992

MÜNCHEN (CW) - Anwender von Workstations und Servern der Familien HP 9000 und HP Apollo 9000 sowie HP 700/RX können künftig auf die Softwareprodukte Notes, Amipro und Freelance Graphics von Lotus zurückgreifen.

Das resultiert aus einer Kooperationsvereinbarung zwischen Hewlett-Packard und Lotus Development. HP will in Zukunft eine Reihe weiterer Lotus-Softwarepakete auf RISC-Computer unter Unix portieren, darunter das Netzwerkprodukt CC:Mail, das mit "Openmail" kombiniert werden soll. Die Programme 1-2-3 und Realtime des US-amerikanischen Software-Unternehmens laufen bereits auf Unix-Rechnern von Hewlett-Packard.