Web

 

P4 mit 2,2 Gigahertz kommt am Montag

03.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am kommenden Montag wird Intel Unternehmenskreisen zufolge seinen mit 2,2 Gigahertz bis dato schnellsten Pentium 4 auf den Markt bringen. Der Chip basiert auf dem in einem 0,13-Mikrometer-Prozess gefertigten "Northwood"-Kern mit 512 KB L2-Cache. Bisher wurde der P4 mit 0,18 Mikrometer Strukturbreite und 256 KB Cache gefertigt. "Der größere Cache wird einen gehörigen Leistungsschub bringen", vermutet Chip-Analyst Nathan Brockwood von Insight64. "Dieser dürfte deutlich höher liegen als die Mehrtaktung von 2 auf 2,2 Gigahertz vermuten lässt."

Der Northwood-Kern läuft gegenüber älteren Versionen des Pentium 4 auch mit einer um 0,25 Volt niedrigeren Versorgungsspannung von 1,5 Volt und damit kühler. In Japan waren erste Exemplare des neuen Prozessors bereits Ende vergangenen Jahres in den Handel gelangt (Computerwoche online berichtete). (tc)