Web

-

Ovum: Unified Messaging revolutioniert die TK-Welt

14.12.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Ansicht der britischen Marktforscher von Ovum wird Unified Messaging (UM)* in den kommenden zehn Jahren die Welt der privaten Telekommunikation vollkommen verändern. [*Definition: Unter Unified Messaging versteht man die Möglichkeit, auf alle möglichen Botschaften (E-Mails, Anrufe, Faxe) von einem Gerät aus zentral zuzugreifen. Im Büro ist das etwa der PC, unterwegs das Notebook und im Hotel das Telefon.] Die Ovum-Analystin Mary Ann O'Loughlin hat dafür eine einleuchtende Erklärung: "Die Beschäftigung mit all den Nachrichten verschlingt immer mehr Zeit, weil jeder Typ von Botschaft an einem anderen Ort ankommt. Unified Messaging beseitigt diese Probleme." Ovum erwartet, das bis zum Jahr 2006 ein Drittel aller Haushalte in technologisch entwickelten Ländern Telekommunikationsdienste nutzen, die UM einschließen. In Unternehmen werde die Verbreitung mit drei Vierteln aller Anwender sogar noch deutlich höher

liegen. Bereits zum Jahr 2002 sehen die Auguren den direkten UM-Umsatz auf weltweit 2,2 Milliarden Dollar steigen, bis 2006 soll der Umsatz gar auf 12 Milliarden Dollar klettern.