Web

 

OSDL-Neuling ist Spezialist für Lizenzrecht

27.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dem Industriekonsortium Open Source Development Labs (OSDL) ist Black Duck Software beigetreten. Das bisher weitgehend unbekannte Unternehmen aus Waltham, Massachusetts, bringt in die OSDL einen für die Open-Source-Welt immer wichtiger werdenden Aspekt ein: Lizenzrechte. Denn es ist Anbieter der Software-Suite "ProtexIP", die im Prozess der Softwareentwicklung laufend protokolliert, welchen Lizenzen die einzelnen Programmteile zu Grunde liegen. So lässt sich kontrollieren, ob proprietäre Programme in Neuentwicklungen einfließen. Dies kann bei Software jeder Art, insbesondere aber bei Open Source, zu rechtlichen Problemen führen. (ls)