Web

 

OS/2 ist noch nicht tot

12.05.1999
Anwender auf Treiberjagd

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Rund 36 000 Anwender des IBM-Betriebssystems OS/2 haben sich mit einer nachhaltigen "Bitte" per E-Mail an Big Blue gewendet: Sie wollen neue Treiber für Grafikkarten, DVD-Laufwerke und Digital-Kameras. Nach Angaben von Detlef Schnäbel, Sprecher der Interessengruppe Team OS/2 Deutschland und Initiator der Umfrage, ist die Plattform entgegen anderslautenden Behauptungen nämlich noch lange nicht tot.

Das E-Mail-Feedback kam vor allem aus Großunternehmen wie der Deutschen Bank, Volkswagen oder den Sparkassen. Team OS/2 Deutschland hat die internationalen Treiberwünsche, davon allein 12 000 von deutschen Anwendern, inzwischen an IBM weitergeleitet. Vertreter von Big Blue äußerten sich überrascht über das Ausmaß der Reaktion, verweigerten jedoch eine offizielle Stellungnahme.