Web

 

Organischer Transistor ein Fake?

24.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die berühmten Bell Labs, denen die Welt den 1947 erfundenen Transistor verdankt, müssen sich nun mit Betrugsvorwürfen auseinandersetzen: Ende vergangenen Jahres reklamierte die zu Lucent Technologies gehörende Forschungseinrichtung die Herstellung eines organischen Transistors dessen Schalter nur ein Molekül groß sind (Computerwoche online berichtete). Jetzt wurden Vorwürfe laut wonach Daten in den Versuchsreihen manipuliert worden sein sollen.

Als Reaktion auf diese Vorwürfe hat das Mutterunternehmen Lucent Technologies eine Untersuchungskommission eingesetzt, der unter anderem der Nobelpreisträger für Physik Herbert Kroemer angehört. Bis zum Ende des Sommers sollen die Experten die umstrittenen Studien prüfen. (js)