Live auf der EuroCIS

orderbird und ConCardis präsentieren Apple-Pay-Lösung

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Auf der Fachmesse EuroCIS in Hannover demonstrieren die beiden Spezialisten für Bezahlsysteme, orderbird und ConCardis, wie iPhone 6 und iPhone 6 Plus über einen NFC-Chip und Apple Pay als mobile Geldbörse genutzt werden können.
Foto: Apple

Die Anzeichen dafür mehren sich, dass das bargeldlose mobile Bezahlsystem Apple Pay in den nächsten Monaten nach den USA auch in Europa starten wird. Um Gastronomen auf die anstehende Markteinführung in Deutschland vorzubereiten, präsentieren orderbird und ConCardis auf der Fachmesse EuroCIS (24. - 26.02.2015) bargeldlose Transaktionen mit Apple Pay live am ConCardis-Stand A42 in Halle 9 vor. Die integrierte Bezahllösung von orderbird und ConCardis basiert auf der iPad-Kasse von orderbird mit mobilem Kartenlesegerät und ermöglicht es, zukünftig auch Apple-Pay-Zahlungen von Gästen aus den Vereinigten Staaten zu akzeptieren, gleichzeitig sind sie so auf eine Markteinführung in Deutschland bestens vorbereitet.

"Apples Bezahldienst wird auch in Deutschland einen deutlichen Schub für das Bezahlen mit NFC und Mobile Payment bringen, sobald dieser hier eingeführt wird", prognostiziert Patrick Brienen, Mitgründer von orderbird. "Wir freuen uns sehr, dass unsere gemeinsam entwickelte mobile Bezahllösung als eine der ersten auf dem deutschen Markt Zahlungen mit Apple Pay verarbeiten kann", ergänzt Marcus W. Mosen, COO von ConCardis.