Web

 

Orange bringt das Treo 600 nach Europa

18.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die France-Télécom-Tochter Orange hat gestern den Europastart für das Handspring-Smartphone "Treo 600" angekündigt. Der Netzbetreiber hat sich für Frankreich, Großbritannien sowie die Schweiz das exklusive Vertriebsrecht für das Gerät gesichert, das der Technikkolumnist des "Wall Street Journal"m Walter Mossberg, mit "New Treo 600 rules" kommentiert. Das Treo 600 arbeitet mit einem ARM-basierenden Prozessor unter Palm OS 5 und kombiniert einen vollwertigen Palm-PDA mit einem GSM/GPRS-Handy mit integrierter VGA-Kamera und Tastatur.

Über einen SD-Kartensteckplatz kann das Gerät Speichererweiterungen oder Zubehör wie MP3-Player und Funknetz aufnehmen. Wie schon bei seinen anderen Smartphones liefert Orange das Gerät mit exklusiven Softwareerweiterungen aus, die Installation von Third-Party-Anwendungen ist indes nicht blockiert. Das Gerät kommt im Oktober auf den Markt und kostet in Frankreich je nach Vertrag zwischen 399 und 459 Euro, in England ist es für 299 Pfund zu haben. Ob sich auch ein deutscher Vertriebspartner findet, ist noch nicht bekannt. (tc)