Web

 

Orange-Aktien kommen zu 9,50 Euro

13.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - France Télécom hat den Ausgabepreis für die Aktien seiner Mobilfunktochter Orange für normale Anleger auf 9,5 Euro und damit am unteren Ende der Bookbuilding-Spanne festgesetzt. Institutionelle Anleger zahlen zehn Euro. Der morgige Börsengang sei 2,6-fach überzeichnet gewesen, heißt es. Mit dem Going Public sollen zwischen neun und 10,3 Milliarden Euro erlöst werden. Der Ausgabepreis bewertet Orange lediglich 48,7 Milliarden Euro und damit weit geringer als ursprünglich von France Télécom erwartet.