Web

 

Oracles Collaboration Suite bekommt E-Mail-Push

13.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In der für den kommenden Monat avisierten nächsten Version seiner "Collaboration Suite", einer auf der hauseigenen Datenbank basierenden Messaging- und Groupware-Lösung, will Oracle Funktionalität integrieren, um E-Mails auf mobile Endgeräte zu pushen. Wie Mika Helaskoski von Oracle Finnland gegenüber "Computerwire" erklärte, wird die Suite außerdem Verbesserungen in punkto Web-Conferencing aufweisen - auch hier mit mobilen Endgeräten als einer Zugangsoption.

Gegenwärtig dominieren Microsoft Exchange und IBM Lotus Notes/Domino den Markt für Unternehmens-Messaging, mit jeweils 30 bis 40 Prozent Anteil am Gesamtmarkt. "Die übrigen Player, darunter auch Oracle, sind stärker bei gehostetem E-Mail oder Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen oder Consumer", erklärte Nils Lagerstrom, als Director of Alliance Development bei Nokia Enterprise Solutions zuständig für die Partnerschaft mit Oracle. (tc)