Java SE 7 Update 11

Oracle stopft extrem kritische Sicherheitslücke

Thomas Cloer
Thomas Cloer ist verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Email:
Connect:
Oracle hat gestern ein Update für die Desktop-Variante (Standard Edition, kurz SE) von Java veröffentlicht.
Wer Java auf seinem PC hat und braucht, sollte schnellstens auf Version SE 7 Update 11 updaten.
Wer Java auf seinem PC hat und braucht, sollte schnellstens auf Version SE 7 Update 11 updaten.
Foto: Oracle

Wer Java auf seinem PC installiert hat, sollte schnellstmöglich auf die korrigierte Version Java SE 7 Update 11 aktualisieren. In allen vorherigen Ausführungen findet sich eine Schwachstelle, über die ein entfernter Angreifer beliebigen Code auf einem angegriffenen Rechner ausführen könnte.

Ein europäischer Sicherheitsexperte, der unter dem Namen Kafeine bloggt, hatte die Sicherheitslücke zuerst entdeckt und am Donnerstag vergangener Woche öffentlich gemacht. Daraufhin veröffentlichten unter anderem das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und das amerikanische Heimatschutzministerium entsprechende Warnungen und forderten PC-Nutzer auf, Java bis zur Veröffentlichung eines Patches zu deaktivieren oder gleich ganz von ihrem Rechner zu entfernen.

Java SE stellt unter anderem im Webbrowser eine plattformübergreifende Ablaufumgebung für Programme bereit - und es gibt auch noch Webseiten, die Java explizit voraussetzen, so etwa das Steuerportal Elster Online, über das beispielsweise Selbstständige die Umsatzsteuervoranmeldung erledigen können. Generell hat Java auf dem Desktop aber stark an Bedeutung verloren; speziell Web-Anwendungen werden heute zumeist mit XML und JavaScript realisiert. Apple beispielsweise liefert seine Macs schon seit letztem Jahr ohne Java-Laufzeitumgebung (JRE) aus.

Newsletter 'CP Business-Tipps' bestellen!