Web

 

Oracle schließt Siebel-Übernahme ab

01.02.2006
Die Mehrheit der Siebel-Aktionäre stimmte am gestrigen Dienstag der 5,85 Milliarden Dollar teuren Übernahme zu.

"Oracle ist nun der unangefochtene Marktführer im Bereich Customer Relationship Management", jubelte Oracle-CEO Lawrence Ellison. "Siebel hat diese Entwicklung beschleunigt."

Oracle hatte Anfang September 2005 angekündigt, den CRM-Spezialisten Siebel Systems für 10,66 Dollar je Aktie oder insgesamt 5,85 Milliarden Dollar zu übernehmen. Nachdem der Verwaltungsrat von Siebel das Angebot abgesegnet und auch die Regulierungsbehörden ihre Zustimmung erteilt hatten, fehlte für den Abschluss nur noch das Okay der Aktionäre. Diese stimmten am gestrigen Dienstag mit überragender Mehrheit für die Übernahme.

Am 9. Februar will das Oracle-Management Analysten und Investoren in einer Telefonkonferenz die finanziellen Aussichten nach der Fusion darlegen und erläutern, wie Siebels Technologie und Kundenbeziehungen Oracles Position gegenüber dem Rivalen SAP verbessern. (mb)