Web

 

Oracle bringt JDeveloper 10g

14.04.2004

Oracle wird dem Vernehmen nach heute die Java-Tools-Komponenten seiner Grid-Computing-Strategie "10g" veröffentlichen. "JDeveloper 10g" enthält das hauseigene "Application Development Framework" (ADF) und soll die Programmierung auf Basis von J2EE (Java 2 Enterprise Edition) vereinfachen. Den Markt für entsprechende Werkzeuge dominieren gegenwärtig IBM und Borland, Oracle hofft, mit der neuen JDeveloper-Version den Abstand verringern zu können.

Wie die Wettbewerber will der Datenbankriese mit seinen Tools und insbesondere dem ADF auch Entwickler ansprechen, die Java nicht bis ins letzte Detail hinein kennen. JDeveloper ermöglicht die Erstellung von Anwendungen wie beispielsweise Websites mit Java Server Pages (JSP) in einer grafischen Umgebung. Seiten lassen sich per Drag and drop verknüpfen, um die Verbindung der zugehörigen Daten kümmert sich das unterhalb der grafischen Schnittstelle werkelnde ADF. Überdies lässt sich die Oberfläche von JDeveloper an unterschiedliche Programmierkenntnisse und Anforderungen anpassen. (tc)