Neue Offensive gegen SAP

Oracle bringt Fusion Applications in Stellung

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Nach jahrelangen Verzögerungen scheint Oracle mit seiner neuen Applications-Familie in die Gänge zu kommen.
Oracle hebt ab.
Oracle hebt ab.

Oracle bringt sich mit ersten Modulen seiner neuen Applications-Linie "Fusion" in Stellung, um dem Erzrivalen SAP im Anwendungsgeschäft die Stirn bieten zu können. Im Rahmen einer Konferenz der Deutschen Oracle Anwendergruppe (Doag) zum Thema Business Solutions Anfang Mai in Berlin verriet Oracle erstmals in Deutschland Details zu seiner neuen Anwendungsgeneration "Fusion Applications".

Der Auftritt der neuen Produktlinie vollzieht sich auffallend unspektakulär durch die Hintertür - ungewohnt für den Softwarekonzern aus dem kalifornischen Redwood Shores. Vielleicht liegt dies daran, dass sich Oracle mit Fusion deutlich verspätet hat. Nach den ersten großen Akquisitionen wie beispielsweise von Peoplesoft hatten die Oracle-Verantwortlichen ihr Fusion-Projekt bereits 2005 gestartet und damals noch vollmundig davon gesprochen, den ERP Markt schon 2008 mit einer komplett neue Applikations-Suite aufrollen zu wollen. Doch daraus wurde nichts. In der Folge musste der Softwarehersteller seine Zeitpläne immer weiter nach hinten verschieben.

Lesen Sie mehr zum Thema Fusion: