Web

 

Oracle arbeitet künftig auch "on Demand"

12.03.2004

Wegen der wachsenden Bedenken in den USA gegenüber dem Begriff Outsourcing hat Oracle die Bezeichnung des Geschäftsbereichs "Outsourcing Managed Applications" geändert: In Anlehnung an IBM heißt das Segment ab sofort Oracle Applications On Demand. "Der Begriff Outsourcing hat auf dem Markt keine gute Reputation, darum gefällt er uns nicht mehr", erklärte Konzernchef Larry Ellison. Gleichzeitig fügte er mit einem Lachen hinzu, das Hosting-Center liege in "Texas, USA".

In den Vereinigten Staaten ist Outsourcing zunehmen ein Synonym für die Verlagerung von US-Jobs in Billiglohnländer, auch als Offshoring bekannt. (mb)