Web

 

Oracle aktualisiert File-Server

10.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Als Teil seiner "Collaboration Suite" hat Oracle auf der Kundenveranstaltung "Oracle World" jetzt auch den File-Server "Oracle Files" in einer aktuellen Version 10g vorgestellt. Die Software basiert auf der Datenbank "Oracle 10g" und dem "Oracle Application Server" und dient zur zentralisierten Dateiverwaltung und unternehmensweites Teamwork. Benutzer können ihre Dokumente sehen, editieren oder per Suchabfrage finden. Ferner lässt sich ein umfangreiches Rechte-Management für die Dokumentenablage sowie Event-getriebene Workflows einrichten.

Mit der aktuellen Version führt Oracle nun die Unterstützung von Web-Services für die Integration mit anderen Anwendungen ein und kündigte personalisierbare Benutzeroberflächen an. Des Weiteren wurden die bisherigen Features für Web-Conferencing ausgebaut. So werden jetzt auch Sprache und Instant Messaging unterstützt. Laut Chuck Rozwat, Executive Vice President bei Oracle, war insbesondere die Integration von Instant Messaging aufwändiger gewesen als zunächst erwartet, da beispielsweise der Installationsprozess zwischen der Komponente und der gesamten Suite abgestimmt vereinheitlicht werden musste. (as)