Web

 

Oracle Aktienoffensive in Japan lässt die Kasse klingeln

11.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Rund 9,7 Millionen Oracle-Aktien, die an Japans Börsen angeboten wurden, machten die Softwarefirma um 7,5 Milliarden Dollar reicher. Der Verkauf war Voraussetzung für die Aufnahme Oracle Japans in den Tokyo Stock Exchange. Die japanische Dependance von Oracle ist das siebtgrößte an der Börse gehandelte Unternehmen in Japan.