Die Zukunft der IT

Optimistische Prognose für Cloud-Jobs

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Die Zahl der IT-Arbeitsplätze, für die Cloud-Kenntnisse nötig sind, soll pro Jahr im Schnitt weltweit um rund 26 Prozent zulegen, prognostiziert eine IDC-Studie.
Laut IDC erwartet Cloud-Spezialisten eine glänzende Zukunft.
Laut IDC erwartet Cloud-Spezialisten eine glänzende Zukunft.
Foto: alphaspirit - Fotolia.com

Cloud-Spezialisten haben eine glänzende Zukunft. 2011 gab es weltweit rund 2,7 Millionen IT-Stellen mit Cloud-Bezug, 2015 sollen es schon sieben Millionen sein. Im Vergleich dazu stagnieren in den IT-Organisationen die traditionellen IT-Jobs. Ihre Zahl soll sich nur von 22,1 auf 22,3 Millionen erhöhen. Regional betrachtet werden bis 2015 die meisten IT-Stellen mit Cloud-Bezug in Nordamerika entstehen, nämlich 2,7 Millionen. Im asiatisch-pazifischen Raum sollen 2,3 Millionen Cloud-bezogene Arbeitsplätze entstehen, in Europa nur 1,4 Millionen.

Arbeiten in und an der Wolke ist die Zukunft: Wenn es nach den Marktforschern von IDC geht, haben IT-Experten mit Cloud-Know-how beste Perspektiven. Angaben in Millionen IT-Jobs weltweit; Quelle: IDC
Arbeiten in und an der Wolke ist die Zukunft: Wenn es nach den Marktforschern von IDC geht, haben IT-Experten mit Cloud-Know-how beste Perspektiven. Angaben in Millionen IT-Jobs weltweit; Quelle: IDC

Laut IDC können viele Unternehmen derzeit keine Cloud-Spezialisten finden. Dem IT-Personal fehlten die dafür nötige Ausbildung sowie Zertifikate und Erfahrungswissen. Jeweils knapp 70 Prozent der Firmen, die Cloud-Services einsetzen wollen, suchen IT-Mitarbeiter, die sich mit den Risiken und Konsequenzen dieser Technik auskennen und über die Auswirkungen auf das IT-Service- Management (ITSM) Bescheid wissen. Rund zwei Drittel verlangen, dass das IT-Personal die erforderliche Kompetenz haben müsse, um Cloud-Computing-Konzepte umzusetzen. Jeweils etwas mehr als 60 Prozent sollen sich sowohl mit der geschäftlichen und der IT-Perspektive von Cloud Computing als auch mit dessen Wertbeitrag zum Unternehmenserfolg auskennen. Ebenfalls gefragt sind Kenntnisse über technische Alternativen zur Cloud. Generell werden sich laut Studie durch die Einführung und die Nutzung von IT-Services aus der Wolke auch die Strukturen in den IT-Abteilungen verändern.

Die IDC-Ergebnisse, veröffentlicht als Whitepaper unter dem Titel "Cloud`s Impact on IT Organizations and Staffing" im Auftrag von Microsoft, basieren auf einer weltweiten Befragung von 600 Betrieben. (hk)