Oracle CRM

Quelloffenes CRM-Projekt

Optaros entscheidet sich für SugarCRM

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Das Systemintegrations- und Beratungsunternehmen Optaros GmbH aus München setzt auf die kommerzielle Open-Source-Lösung für Kundenbeziehungsmanagement "SugarCRM".

Optaros ist laut eigenem Bekunden auf die Implementierung von Open-Source-Software und -Komponenten zur Entwicklung von Internet-Lösungen spezialisiert. Das Münchner Unternehmen ist Gold-Partner und Integrator von SugarCRM und setzt nun die gleichnamige CRM-Lösung auch bei sich für sämtliche Marketing- und Vertriebsprozesse ein. "SugarCRM gibt uns die Flexibilität und Funktionalität, die wir benötigen, um unser Geschäft effizient zu führen, ohne gleichzeitig die Kosten für Lizenzen und Implementierung zu verursachen, wie sie bei traditionellen proprietären Lösungen auftreten" erläutert Marc Osofsky, Vice President für Marketing bei Optaros, die Beweggründe für die Einführung von SugarCRM.

Intern integriert Optaros das CRM-System mit Drupal, einer ebenfalls quelloffenen CMS-Lösung (Content-Management-System) für Web und Intranet. Damit sei das Unternehmen nun in der Lage, Kontakte, die im Rahmen der Webpräsenz stattfinden, automatisiert in SugarCRM zu übertragen und mit dem zuständigen Vertriebsmitarbeiter zu verknüpfen. Ferner beinhaltet die Implementierung von SugarCRM Erweiterungen der integrierten Pipeline-Module und der Forecasting-Komponenten.