Web

 

Operatives Ergebnis von Samsung halbiert sich im ersten Quartal

15.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der operative Gewinn des südkoreanischen Elektronikkonzerns Samsung Electronics hat sich im ersten Quartal halbiert. Wie die Gesellschaft am Freitag in Seoul mitteilte, sank das operative Ergebnis von vier Billionen Won im Vorjahr auf 2,1 Billionen Won (umgerechnet 1,6 Milliarden Euro).

Der Umsatz sank im Jahresvergleich von 14,4 Billionen auf 13,9 Billionen Won. Samsung begründete den Rückgang mit dem starken Won und den schwachen Speicherchip-Preisen (DRAM).

Gegenüber dem Vorquartal verbesserte sich der operative Gewinn allerdings um 600 Billionen Won. Dennoch verfehlte Samsung die Erwartung der Analysten, die mit 2,4 Billionen Won gerechnet hatten. Den Zuwachs führte der Konzern auf sein LCD-Geschäft und seine boomenden Handy-Sparte zurück. Samsung hat laut Marktforschern seine Position auf dem weltweiten Handy-Markt kräftig ausgebaut. (dpa/tc)