Web

 

Opera kooperiert mit Google bei Browsern für Handys

29.12.2005
Das norwegische Softwareunternehmen Opera kooperiert mit Google.

Das gab Opera am Donnerstag in Oslo bekannt. Die beiden Unternehmen wollen bei Browsern für mobile Endgeräte zusammenarbeiten. Google werde bei Operas Handybrowsern Mini und Mobile die bevorzugte Suchmaschine sein, sagte Opera-Manager Christian Jebsen. Der für ein Jahr abgeschlossene Vertrag zwischen den beiden Unternehmen sichert Google zudem einen Platz auf der Startseite der Browser.

Opera konkurriert nicht zuletzt mit Microsofts Internet Explorer. Die mobile Browservariante ist laut Opera auf 10,9 Millionen Handys weltweit installiert. Zusätzlich wurde der Handybrowser rund zwei Millionen Mal von Operas Website herunter geladen. Bei Computer-Browsern kommt Opera indes kaum über ein Prozent Marktanteil hinaus. (dpa/tc)