Web

 

Opera bringt große Web-Seiten auf kleine Bildschirme

15.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Opera hat eine Technik vorgestellt, mit der sich Internet-Seiten komplett auf Handheld-Displays bringen lassen. Das so genannte "Small Screen Rendering" verkleinert die zu betrachtende Seite auf die Größe des Bildschirms, um dem Anwender einen Überblick zu verschaffen. Anschließend kann er einzelne Bereiche anwählen und diese aufzoomen. Große Bilder passt die Technik ebenfalls an das Format des Displays an. Zudem werden Tabellen in eine eindimensionale Struktur konvertiert, die sich auf den PDA-Monitoren (Personal Digital Assistant) besser darstellen lässt.

Handheld-Anbieter äußerten sich bereits begeistert über Small Screen Rendering. Laut Operas Technik-Chef Haakon Wium Lie wird der erste Browser mit der Technik im ersten Quartal 2003 auf den Markt kommen. Bei der Implementierung in PDAs und Handys arbeite man eng mit den Herstellern zusammen. (lex)