Web

 

Opera bietet Browser für Ericsson-Handy

12.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die norwegische Opera Software verspricht sich von einer Kooperation mit Sony-Ericsson den kommerziellen Durchbruch für die Symbian-Version ihres Browsers. Anlässlich der kommende Woche stattfindenden 3GSM Conference in Cannes können Benutzer von "P800"-Handys die Software kostenlos von der Website des Herstellers laden.

Das skandinavische Softwarehaus gilt im Desktop-Markt neben Microsoft und Netscape/Mozilla als dritter nennenswerter Anbieter eines Web-Browsers. Mit der Ausführung für Kleingeräte versucht Opera, HTML-Seiten auf Handys oder PDAs so darzustellen, dass Benutzer möglichst wenig horizontal in Web-Seiten blättern müssen. Laut Hersteller kann der Mini-Browser nicht nur standardkonforme HTML-Daten anzeigen, sondern kommt mit den meisten im Web angebotenen Inhalten zurecht, unter anderem mit Javascript und Frames. Zusätzlich unterstützt Opera auf Handys die Internet-Standards Cascading Stylesheets (CSS) Version 1 und 2, XHTML, Unicode sowie WML und SSL. (ws)