Web

 

Opera 7 geht in die zweite Beta-Runde

18.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Opera Software aus Norwegen hat die zweite öffentliche Beta der neuen Version 7 ihres schlanken Webbrowsers für Windows zum Download (~3,3 MB ohne Java) bereitgestellt. Gegenüber der ersten Vorabversion sind eine ganze Reihe von Neuheiten hinzugekommen, als da wären ein "Fast-Forward"-Knopf für den Sofortzugriff auf die als nächste zu besuchenden Sites, der neue Ein-Klick-Passwort-Manager "The Wand", eine Übersicht über alle auf einer Seite vorhandenen Links, Ein-Klick-Installation von Oberflächen ("Skins"), eine neue Panel-Verwaltung sowie Unterstützung für mehrere benutzerdefinierte Stylesheets.

Generell bietet Opera 7 eine gegenüber früheren Versionen komplett neue Rendering-Engine, einen neuen Mailclient ("M2"), Unterstützung für die Darstellung auf kleinen Bildschirmen ("Small Screen Rendering") sowie eine generalüberholte Benutzeroberfläche (Computerwoche online berichtete). Der Browser kann werbefinanziert kostenlos benutzt werden; wer die Banner in der rechten oberen Ecke loswerden möchte, kann für 39 Dollar einen Lizenzschlüssel erwerben, der auch den Zugang zu personalisiertem E-Mail-Support und sechs Monaten "Operamail Premium" eröffnet. (tc)