Web

 

Openshop liegt im Plan

22.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Neu-Ulmer Openshop Holding AG hat für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres einen Fehlbetrag von 5,4 Millionen Euro ausgewiesen (Vorjahr: minus 3,9 Millionen Euro). Dieser sei unter anderem durch den Ausbau des europäischen Vertriebs und den Aufbau eines Partnernetzes aufgelaufen, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz betrug im Berichtszeitraum 4,9 Millionen Euro, im ersten Dreivierteljahr des Vorjahres lagen die Einnahmen bei 0,4 Millionen Euro. Die Börse nahm´s gelassen, die Openshop-Aktie notierte heute Mittag nahezu unverändert bei knapp 13 Euro.