Web

 

Open Text steigert Umsatz durch Zukäufe

06.05.2004

Der kanadische ECM-Spezialist (Enterprise Content Management) Open Text hat für sein Ende März abgeschlossenes drittes Fiskalquartal einen Umsatz von 80,2 Millionen Dollar ausgewiesen. Dies sind 82 Prozent mehr als im Vorjahr, wobei man die zwischenzeitlich erfolgten Übernahmen von Gauss Interprise und Ixos (88 Prozent der Aktien) nicht vergessen darf. Auch die Lizenzeinnahmen stiegen im Jahresvergleich um 82 Prozent, und zwar auf 34,5 Millionen Dollar. Der Anteil Europas ist mit 48 Prozent größer als der in Nordamerika (45) Prozent, die restlichen sieben Prozent entfallen auf den Nahen und mittleren Osten sowie Afrika.

Der Nettogewinn für das Quartal beträgt 3,3 Millionen Dollar oder sieben Cent pro Aktie im Vergleich zu 6,8 Millionen Dollar oder 16 Cent je Anteilschein im Vorjahresquartal. Aktuell belasten Einmaleffekte durch Restrukturierung in Höhe von 7,5 Millionen Dollar das Ergebnis. Den operativen Cashflow für den Berichtszeitraum beziffert Open Text mit 15,4 Millionen Dollar, ein Plus von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Zu Ende März verfügten die Kanadier nach eigenen Angaben über Barmittel von 153,3 Millionen Dollar. (tc)