Web

 

Open-Source-Reader für RFID-Daten

21.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der unter anderem durch sein Engagement bei der Free Software Foundation (FSF) in Frankreich und als GNU-Entwickler bekannte Loic Dachary, hauptberuflich tätig für das Institut National de Recherche en Informatique et en Automatique (INRIA), hat eine Software (genauer eine C-Bibliothek) veröffentlicht, mit der man die Daten von RFID-Etiketten auslesen und verändern kann. Diese ist unter GNU General Public License (GPL) zu haben.

Dachary macht sich Sorgen, dass mit zunehmender Verbreitung von RFID-Labels ein System totaler Kontrolle entstehen könnte. Die Funktechnik wird als Barcode-Nachfolger unter anderem vom Auto-ID Center ("Identify Any Object Anywhere Automatically") promotet, einem Verbund von rund 100 Unternehmen und fünf großen Forschungseinrichtungen. Wer mehr über Loic Dachary wissen möchte, der surfe hierhin. (tc)