Web

 

Open-Source-Programme für französische Schüler

12.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zum Start in das neue Schuljahr am 2. September bekommen Schüler an weiterführenden Schulen der französischen Region Auvergne CDs mit Open-Source-Software. 64.000 Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren erhalten jeweils zwei CDs. Eine enthält freie Software für Windows und Mac OS X, darunter das Büropaket OpenOffice, der Browser Firefox und das Bildbearbeitungsprogramm Gimp. Die zweite CD, eine so genannte Linux-Live-CD, enthält "Kaella", die französische Variante von "Knoppix", und eine Menge Open-Source-Programme. Diese CD kann auf jedem PC gestartet werden, ohne Linux installieren zu müssen.

Die Aktion ist eine Initiative der Anwendergruppe Linux Auvergne und wird von der Regierung der Region finanziert. Inzwischen haben auch die Regierungen dreier weiterer zentralfranzösischer Departments ihr Interesse an einer ähnlichen Aktion bekundet. Es sind die Departments Pays de Loire, Lorraine sowie Ile-de-France, die bevölkerungsreichste Region Frankreichs mit der Hauptstadt Paris. (ls)